Bürgerengagement der ECOC-Bewerberstädte

Bürgerengagement der ECOC-Bewerberstädte

Im Verlauf der Zeit seit Beginn unserer Initiative im März 2016 haben wir so einiges an Bürgerengagement in den verschiedenen Städten mitbekommen. Insbesondere bei der Recherche und Auswertung zur Reichweite in den Sozialen Medien haben sich Informationen angesammelt, die wir Euch hier aufbereiten wollen.

Wir führen hier Bürgerinitiativen, Vereine, Freundeskreise, Fanclubs … einfach alle Arten von Gruppen und Plattformen auf, die sich für den Gedanken der Europäischen Kulturhauptstadt stark machen und Bürgerengagement zeigen. Da die Szene sehr beweglich ist, können wir den aktuellen Stand nicht immer nachhalten und würden uns um eine kurze Notiz freuen, die die Übersicht verbessert und aktualisiert.

aktuelle Gruppen

Reihenfolge nach Gründungszeitpunkt (nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert.)

 

NameStärkeStadtForm und ZeitBeschreibungAdressen
#NUE2025357 Mitglieder, ca. 3.000 Follower auf facebook, twitter und instagramNürnberginformelle Bürgerinitiative, gegründet März 2016BI gründete sich aus dem Umfeld des Creative Monday, erstes Ziel war Nürnberg dazu zu bewegen sich zu bewerben, nächstes Ziel ist es den Prozess kritisch konstruktiv zu begleitenNUE2025.eu
www.facebook.com/nue2025/
twitter.com/NUE2025
www.instagram.com/nue_2025/
Hannover2025170 Follower auf facebookHannoverfacebook-account unbekannter Herkunft, Februar 2017Unklar, wer dahinter steht, behauptet „Wir wünschen uns eine lebenswerte, gerechte und funktionierende Stadt.“www.facebook.com/Hannover2025
freie SzenediverseZur Konferenz der Konkurrenten September 2017 in Dresden sorgte die freie Szene Dresden für ein Programmteil, der die freie Szene sichtbar machte.Es gab von Beginn an in mehreren Städten Bürger*innen, die sich der freien Szene zuordnen und in den Diskurs einbringen. Wenn sich eine greifbare Gruppe hier darstellen möchte, bitte melden.Aufruf der Freien Kulturszenen aus deutschen Bewerberstädten zur Kulturhauptstadt Europas 2025 (September 2018 mit Kontaktdaten der Erstunterzeichner)
Förderverein Kulturhauptstadt Dresden 2025Mitgliederzahl unbekannt / 79 Follower auf TwitterDresdenVereinseintragung Februar 2017, aktiv seit Herbst 2017,Verein wurde durch die Stadtverwaltung und Chefs von Kultureinrichtungen (Museen) initiiert.Darstellung auf Stadtseite
twitter.com/khsdd2025
Freundeskreis Chemnitz 2025 e.V.Mitgliederzahl unbekannt / ca. 150 Follower auf facebookChemnitzGruppe gründete sich April/Mai 2018, seit Herbst 2018 Internetsite etc., seit Anfang 2019 VereinGegründet als Gruppe aus dem Dunstkreis engagierter Bürger*innen →KarlMarx2025.Freundeskreis Chemnitz 2025 e.V.
Karl-Liebknecht-Str.19
09111 Chemnitz
freundeskreis-chemnitz-2025.de
www.facebook.com/ freundeskreis2025/
Fanclub Kulturhauptstadtunklar / in GründungNürnbergGründungstermin Februar 2019, es soll eine niederschwellige Beteiligungs-Plattform werdenAktion angestoßen von SPD und Karl-Bröger-Gesellschaftfacebook-Mitteilung
KLUB 2025noch einstelligChemnitzgegründet Februar 2019Motto „Kultur braucht Wirtschaft – Wirtschaft braucht Kultur“, Initiative aus regionalen Unternehmen, Kammern und Kreditinstitutenwww.klub2025.eu

 

vergangene Gruppen

Reihenfolge nach Verlöschen der Aktivität, letzte zuerst (nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert.)

NameStärkeStadtForm und ZeitBeschreibungAdressen
Freundeskreis der Kulturhauptstadt­bewerbung 2025gegründet am 23.1.2019, rund 850 Follower auf facebookZittaulaut Selbstaussage gegründet als ein Projekt des Tradition und Zukunft Zittau (TuZZ) e.V. im Januar 2019, dieser e.V. steht auch im Impressum der Seite www.kulturherzstadt.de und der Freundeskreis verwendet das offizielle Logo, im Sommer 2019 aus der Liste des Bürgerengagement genommen.wegen der engen Verflechtung der handelnden Personen sehen wir hier kein Engagement, dass getrennt vom Bewerbungsbüro fungiert. Google rechnet es dem „Kulturhauptstadtbüro Zittau und die Dreiländerregion Oberlausitz 2025“ zu. Die Plattform erscheint als Marke für bürgernahe Veranstaltungen und wurde daher aus dem Bürgerengagement ausgelistet.www.facebook.com/ freundeskreisZittau2025.de/
Gera 2025Mitgliederzahl unbekannt, rund 1.000 Follower auf facebook, twitter und instagram (Juni 2019)Gerazunächst informelle Bürgerinitiative, gegründet August 2017, mittlerweile Bewerbungsbüro mit professionellen Mitarbeitern, Juni 2019 aus obiger Liste des Bürgerengagements genommen.BI gründete sich nach einem Abgesang auf die Stadt im Spiegel. Da die Initiative zum offiziellen Bewerbungsbüro gewandelt wurde und die Bewerbung organisiert, haben wir sie im Sommer 2019 beim Bürgerengagements ausgelistet.www.gera2025.de
www.facebook.com/Gera2025/
twitter.com/Gera_2025
www.instagram.com/gera.2025/
KarlMarx2025367 Follower auf facebookChemnitzFacebook-Account, Start im August 2016, hat im September 2018 die Arbeit eingestelltDer Account wurde wohl hauptsächlich von einer Person gemanagt, die aber in eine Gruppe von Bürgern eingebunden ist. Die Gruppe hat sich entschieden ihr Engagement auf breitere Füße zu stellen → „Freundeskreis Chemnitz 2025“www.facebook.com/ KarlMarx2025
karlmarx2025.de
HI2025wenigeHildesheimBürgerinitiative, gründete sich 2015, Auflösung bei Arbeitsbeginn des Bewerbungsbüros Anfang 2018Es handelte sich um eine Bürgerinitiative der führenden Personenschicht in Hildesheim aus dem Umfeld der Heinrich-Dammann-Stiftung mit dem Ziel Hildesheim zur Bewerbung zu bewegen. In diesem Rahmen existierte auch ein „Freundeskreis 2025 der Kulturregion Hildesheim e.V.“keine aktuellen, Internetsite und Social Media Accounts wurden der offiziellen Bewerbung übergeben

 

weitere Initiativen, die nicht Stadt, Gemeinde oder Bund angehören

Reihenfolge nach Recherche.

 

NameStärkeZugehörigkeitForm und ZeitBeschreibungAdressen
ECoC LAB (European Capital of Culture Laboratory)kleine Forschungsgruppeam Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim angesiedeltversteht sich als übergeordnete wissenschaftliche Instanz, als Prozessbegleiter, neutraler Diskursmoderator und Kooperationspartner im Bewerbungsverfahren, organisiert TagungenUniversität Hildesheim
Institut für Kulturpolitik
ECoC LAB
Universitätsplatz 1
D-31141 Hildesheim
ecoclab.eu
Forschungsprojekt zu ‚Kulturhauptstadt Europas‘kleine ForschungsgruppeInstitut für Geographie, FAU Friedrich-Alexander-Univerität Erlangen Nürnberg,Engagement im Rahmen der Kulturgeographie seit ca. 2017seit 2018 zudem DFG-Projekt, weitere Forschungen am Lehrstuhl für Sozialpolitik, Fachbereich WirtschaftswissenschaftenBeschreibung des Forschungsschwerpunktes
University Network of the European Capitals of Culture (UNeECC)49 Mitglieder (Hochschulen)gegründet 2006• to ensure the recognition of the role and contribution of universities to the success of the cities conferred the title “European Capital of Culture”
• to provide the member universities with a possibility of a continuous and full participation in the European Capitals of Culture movement enhanced by “Universities of the Year”
uneecc.org

 

dagegen Gruppen

Leider gibt es auch zum Thema Europäische Kulturhauptstadt Bürger die unkritisch dagegen sind, bzw. die Bewerbung nicht als konstruktiven Beitrag zu der Entwicklung der jeweiligen Stadt sehen. Ein aktives Beispiel ist ein AfD-Mitglied aus Chemnitz, das eine Petition gegen die Bewerbung gestartet hat. Wir werden solchen Initiativen hier weder Podium noch Aufmerksamkeit schenken, solange es keine gibt, die mit inhaltlichen Argumenten und mit in die Zukunft gewendetem Interesse agiert. Nur „GELD“ zu grölen und gegen „Kultur“ zu sein – als ob es Zivilisation ohne überhaupt gäbe – ist keine Basis der Auseinandersetzung.

weitere Gruppen

Darüber hinaus gab es in vielen Städten (die sich nicht bewerben werden) BIs, die sich für eine Bewerbung stark gemacht hatten. So z. B. in Aachen, Pforzheim, Koblenz, Mannheim … Wir können diese leider nicht alle recherchieren, sind aber gerne bereit sie hier aufzunehmen, wenn wir die entsprechenden Infos bekommen. Einfach hier unten kommentieren, oder per Mail an vernetzung@nue2025.eu .

No Comments

Post A Comment