Das Bewerbungsverfahren in Deutschland und in Slowenien für die Kulturhauptstadt Europas 2025 – ein Überblick

Symbolbild Bewerbungsverfahren Kulturhauptstadt Europas 2025

Das Bewerbungsverfahren in Deutschland und in Slowenien für die Kulturhauptstadt Europas 2025 – ein Überblick

Viele von Euch fragen: wie wird man eigentlich Kulturhauptstadt Europas?

In diesem Beitrag stellen wir Euch den Ablauf nochmal kompakt dar.

Das Verfahren läuft in mehreren Stufen ab:

  1. Die Länder die jeweils eine europäische Kulturhauptstadt stellen sollen, werden durch die EU festgelegt – in Form eines Beschlusses des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates, zuletzt in Form des Beschlusses 445 aus dem Jahr 2014. Der letzte Beschluss legt die Länder von 2020 bis 2033 fest (findet sich im Anhang des verlinkten EU-Beschlusses mit dem Titel Zeitplan, oder auf Wikipedia). Es sind ab 2020 immer ein altes EU-Land, ein neues EU-Land und alle drei Jahr zusätzlich ein potenzielles Beitrittsland. Für das Jahr 2025 wurden Slowenien und Deutschland bestimmt.
    Der EU-Beschluss 445 nennt nur grobe Kriterien, nach denen der Titel vergeben werden soll.
  2. Die Festlegung der konkreten Modalitäten der Bewerbung in den einzelnen Ländern übernehmen die Länder eigenverantwortlich.
  3. Ein eventuelles Vorentscheidungsverfahren (Entscheidung über die sogenannte „short list“) erfolgt im Rahmen des nationalen Verfahrens, siehe unten.
  4. Letztliche Entscheidung über die Siegerstadt trifft am Ende eine unabhängige europäische Expertenjury.

 

Grafische Darstellung des Bewerbungsverfahrens in Deutschland und Slowenien für die Kulturhauptstadt Europas 2025.

 

Das Verfahren in Deutschland im Einzelnen

  1. Entscheidungen der einzelnen Städte über ihre Teilnahme am Verfahren (inklusive aller ersten Vorbereitungen wie eines formalen Stadtratsbeschlusses, der Einbeziehung der Bevölkerung, der Bereitstellung von Mitteln und so weiter)
  2. 30. September 2019: Einreichung des ersten Bewerbungsbuches („bid book“)
  3. 12. Dezember 2019: Entscheidung der Jury über die Städte, die an der zweiten Runde teilnehmen dürfen (Ergebnisse siehe unten unter „Aktueller Stand„)
  4. Ende Januar 2019: Veröffentlichung der schriftlichen Jury-Entscheidung
  5. Juli 2020: Abgabe des zweiten, umfangreicheren und letztlichen Bid Books
  6. September 2020: Besuch der Jury in den jeweiligen Kandidatenstädten
  7. Bis Ende 2020: Entscheidung über den Sieg: welche Stadt wird deutschlands Kulturhauptstadt Europas 2025?
    1. Pressetermin mit Bekanntgabe der Jury-Empfehlung: 23. September 2020
    2. Die Kultusministerkonferenz ernennt auf der Basis bis Ende 2020 eine deutsche Stadt als Kulturhauptstadt Europas.
  8. Von 2021 an: Vorbereitungen für das Kulturhaupstadtjahr
  9. 2025: Es gibt eine deutsche Kulturhaupstadt Europas
    (Erfüllt die Stadt die selbsteingegangenen Verpflichtungen bis ins Frühjahr 2025 wird ihr der mit 1,5 Millionen Euro dotierte Melina-Merocouri-Preis verliehen.)
  10. 2026: Nachbereichtung/Evaluation: Wie lief es, was hat es gebracht und wie werden die Ergebnisse in die Zukunft getragen?

 

Details sind in den „Verfahrensregeln Wettbewerb um den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ in Deutschland für das Jahr 2025“ geregelt (Link auf die Webseite der Kulturstiftung der Länder, die die Geschäfststelle stellt).

Aktueller Stand (Ende 2019)

Die Shortlist (Teilnehmer der zweiten Bewerbungsrunde) stehen fest. Namentlich sind dies (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Chemnitz
  • Hannover
  • Hildesheim
  • Magdeburg
  • Nürnberg

Das Verfahren in Slowenien im Einzelnen

  1. Entscheidungen der einzelnen Städte über ihre Teilnahme am Verfahren (inklusive aller ersten Vorbereitungen wie eines formalen Stadtratsbeschlusses, der Einbeziehung der Bevölkerung, der Bereitstellung von Mitteln und so weiter)
  2. 31. Dezember 2019: Einreichung des ersten Bewerbungsbuches („bid book“)
  3. Februar 2020: Gespräche mit den Kandidatenstädten und Entscheidung über den „engeren Kreis“ der Bewerber (auch „short list“ genannt)
  4. Sommer 2020: Abgabe des zweiten, umfangreicheren und letztlichen Bid Books
  5. Ende 2020: Entscheidung über den Sieg: welche Stadt wird deutschlands Kulturhauptstadt Europas 2025?
  6. Von 2021 an: Vorbereitungen für das Kulturhaupstadtjahr
  7. 2025: Es gibt eine slowenische Kulturhaupstadt Europas (slowenisch: Evropska Prestolnica Kulture)
  8. 2026: Nachbereichtung/Evaluation: Wie lief es, was hat es gebracht und wie werden die Ergebnisse in die Zukunft getragen?

Hinweis: unsere Erkenntnisse über den Ablauf des Verfahrens in Slowenien basieren auf der Darstellung auf der Kandidatenseite von Ptuj. Wer weitere/vertiefende Quellen kennt, bitte uns gerne mailen.

 

Aktualisierungshinweis

  • 1. Februar 2020: Ergänzung des Melina-Melouri-Preises und des Pressetermins zur Jury-Empfehlung für das Jahr 2020
No Comments

Post A Comment