Forderungen

»Wenn sie von der Zukunft redeten, dann redeten sie von einer möglichst reibungslosen Verlängerung der Gegenwart und nicht von der Zukunft.«*

 

#NUE2025 denkt die Europäische Kulturhauptstadt anders:

 

»Das unwahrscheinlichste Szenario ist,
dass sich die Bedingungen
der Gegenwart nicht ändern.«

 

Nuremberg – a civic city, of the people, by the people, for the people

 

Wir rekapitulieren die ersten 3 1/2 Jahre unserer Arbeit, ziehen Zwischenbilanz und fordern alle Beteiligten, Bürger, Unternehmen und Verwaltung zu bestimmten Punkten auf, nachzujustieren.

Die Ergebnisse und Forderungen haben wir auf dem Creative Monday am 22.07.2019, gleichzeitig Abschlussveranstaltung des Nürnberg Digital Festival, auch der Community präsentiert und nochmal öffentlich dazu aufgerufen, an diesen Themen zu arbeiten.

Die Vorstellung in originalem ungeschnittenem Mitschnitt findet Ihr bei Vimeo:

Die inhaltliche Übergabe an das Bewerbungsbüro N2025 erfolgte schon vorab:

Foto der Übergabe unserer Ergebnisse und Forderungen der ersten 3,5 Jahre unserer Tätigkeit
Foto der Übergabe unserer Ergebnisse und Forderungen der ersten 3,5 Jahre unserer Tätigkeit, Foto: Olivia Barth-Jurca, N2025

*Robert Menasse lässt dies in seinem Roman »Die Hauptstadt« Professor Alois Erhart sagen. Die Hauptstadt: Roman (Berlin: Suhrkamp, 2017), 300.